Inklusion -

Wir sind offen für alle Kinder

Verleihung des Inklusionspreises NRW

 

Am Samstag, dem 05. September 2015 wurde in der Stadthalle in Mühlheim an der Ruhr erstmalig der Inklusionspreis NRW vergeben. Mit dabei war auch die Kooperation der Gesamtschule Bad Oeynhausen sowie der Schule Wittekindshof, vertreten durch Herrn Grewe.



Sonderpädagogin Mirja Kroll

Die Sonderpädagogin ist Ansprechpartnerin für alle Fragen bezüglich Inklusion. Als Teil des schulischen Beratungsteams ist sie eng mit dem Schulsozialarbeiter, der Fachkraft für multiprofessionelle Teams, dem ESTA-Team sowie den Beratungslehrern vernetzt, um eine möglichst ganzheitliche Kind-Umfeld-Analyse gewährleisten zu können.

Zu den Aufgaben der Sonderpädagogin gehören im Wesentlichen Beratung, Diagnostik und Förderung, wobei die beratende Tätigkeit im Vordergrund steht. Dies gilt sowohl für Lehrerinnen und Lehrer in Bezug auf die Inklusion von I-Kindern bzw. deren individuelle Förderung im Unterricht, sowie für Eltern und auch für die Schüler selbst. Bei der individuellen Förderung im Einzelunterricht oder in Kleingruppen geht es neben inhaltlicher Förderung im Sinne der Wissenserweiterung auch um einen ganzheitlichen Zugang zum Lernen durch Selbstorganisation sowie unterschiedliche Lernstrategien.

Zu den weiteren Aufgaben gehören u.a.:

  • Beratung und Begleitung bei einem Verfahren zur Feststellung von sonderpädagogischem Förderbedarf (AO-SF)
  • Koordination von Grundschulbesuchen (Kennenlernen der I-Kinder bereits vor dem Wechsel an die Europaschule sowie Austausch mit den Lehrern / Sonderpädagogen)
  • Verfassen von schulfachlichen Stellungnahmen, z.B. zur Vorlage beim Kinderarzt
  • Beratung beim Erstellen der individuellen Förderpläne
  • Individuelle Erarbeitung von Lern- / Verhaltenszielen mit Schülern anhand eines Portfolios